Pandschakent (Панҷакент), Tadschikistan / Panjakent (Панҷакент), Tajikistan

16. August 2010 / August 16, 2010

In der Herberge in Samarkand treffe ich mehrere Tourenfahrer, unter ihnen Martín aus Uruguay. Da wir beide in Richtung Pamir unterwegs sind beschließen wir, gemeinsam weiterzufahren. Martín bricht schon am Vorabend auf um am Stadtrand von Samarkand zu zelten. Wir wollen uns an der usbekisch-tadschikischen Grenze wiedersehen. 
Der Grenzübertritt ist reine Formsache. Bei der Ausreise aus Usbekistan möchte niemand meine OVIR-Registrationen sehen, die gestempelten Papierstreifen interessieren niemanden.
Einige Kilometer nach der Grenze wird die Landschaft vielseitiger: ein Gebirgskamm erscheint am Horizont. Nach Wochen im Flachland sind Berge eine willkommene Abwechslung!
Ich erreiche Pandschakent am Nachmittag. Ich finde eine gemütliche Herberge neben einem Wohnblock mit farbiger Mosaikfassade, kaufe geräucherten russischen Käse und Naan und plaudere mit dem Inhaber über Geländewagen – zu meinem Erstaunen bevorzugt er den Lada Niva (Taiga), besonders bei Scheefahrbahn sei dieser einfacher zu handhaben weil nicht so schwer wie ein UAZ – gut zu wissen!
Martín hat indessen seinen Vorsprung ausgebaut. Ich hoffe, ihn am nächsten Tag einholen zu können.

In Samarkand I meet Martín, a cyclist from Uruguay. We decide to ride together as we both are heading for the Pamirs!

Tadschikistan!

Tajikistan!

Ich bin froh, wieder Berge zu sehen!

I am happy to see mountains again!

Junge auf einem Esel bei Pandschakent (Photo: Martín Bianculli)/ boy riding a donkey near Panjakent (photo: Martín Bianculli)

Landschaft bei Pandschakent / landscape near Panjakent

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: