1. Etappe: Europa / part 1: Europe

14. Juni 2010 / June 14, 2010

Statistik Europa:

  • Tage unterwegs (inkl. Rasttage): 52 Tage
  • Tage unterwegs (nur Fahrtage): 33 Tage
  • Übernachtungen im Zelt: 0 Nächte
  • Gesamtkilometer: 2’871 km
  • durchschnittliche Tageskilometer (inkl. Rasttage): 55 km
  • durchschnittliche Tageskilometer (exkl. Rasttage): 87 km
  • Pannen: 2 platte Reifen, Schrauben bei Gepäckträger verloren (ohne Folgeschaden)
  • Krankheiten: Borreliose (in Zürich eingefangen…)

statistics Europe:

  • days travelling (incl. stops): 52 days 
  • days travelling (excl. stops): 33 days
  • nights in tent: 0 night 
  • total cycling distance: 2’871 km
  • average daily kilometers (incl. stops): 55 km
  • average daily kilometers (excl. stops): 87 km
  • bicycle break-downs: 2 flat tires, some screws lost
  • illness: lyme borreliosis from an infected tick in Zurich

Advertisements

4 Antworten to “1. Etappe: Europa / part 1: Europe”

  1. Michael Says:

    Hallo ihr zwei,
    allein Eure Bilder anzusehen und die Kommentare dazu zu lesen macht mir schon Lust, gleich hinterherzufahren. Ihr müsst eine wunderbare Zeit haben!
    Ich gratuliere zur bestandenen ersten Etappe, jetzt kann Euch wohl nichts mehr aufhalten. :) Weiterhin gute Fahrt, bleibt fit!
    Liebe Grüsse aus Zürich
    Michael

    • Hallo Michael,

      danke für die Grüsse, uns geht es prächtig! Nach mehr als einer Woche ohne Radfahren können wir schon kaum mehr ruhig sitzen:-)
      Wir sind begeistert von der Ukraine und positiv überrascht von Moldawien. Wir haben zwei Länder kennengelernt die absolut eine Reise wert sind! Alle unsere Bedenken bezüglich Verkehr und Sicherheit erwiesen sich als übertrieben. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und auch sehr gut gegessen! Morgen geht es an Bord nach Georgien! Fortsetzung folgt… :-)

      Liebe Grüsse aus Odessa

  2. Karu Sütterlin Says:

    Hallo Ihr Lieben,
    ein Abenteuer Eure Bilder… ihr macht eine eindrückliche Reise. Mit dem Velo schaff ich es gerade von Rüschlikon nach Zürich und wieder zurück und dann tut mir das „Fudi“ weh… ich bewundere sehr was Ihr da macht. Wünsch Euch weiterhin viel Kraft und Freude an den vielfältigen Landschaften und Menschen die Ihr trefft. Möge Euch die Sonne begleiten. Passt auf Euch auf und bleibt zuversichtlich.
    Liebe Grüsse aus der Heimat
    KaRu

    • Liebe KaRu,

      Alles Übungssache… Wir sind begeistert von unseren „altmodischen“ Ledersätteln. Wir können es selber kaum glauben, aber wir haben wirklich keine Sitzbeschwerden. Nach 3000km spüren wir allenfalls unsere Knie.

      Liebe Grüsse aus Tiflis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: